Allergiefreier Zahnersatz2018-08-08T00:51:09+00:00

Ihre Gesundheit ist uns wichtig!

Allergien – Nein, danke!

Unverträglichkeiten und Allergien nehmen in der Bevölkerung stetig zu.
Um Ihnen eine optimale Mundgesundheit gewährleisten zu können, sind wir immer darauf bedacht,
Ihnen unbedenkliche Materialien und Werkstoffe anbieten zu können.

Neue hochwertige Materialien sind nicht nur sehr ästhetisch,
sondern verzichten auch auf Farb- und Füllstoffe mit allergenem Potential.

Allergien – Wie sie entstehen.

Allergien entstehen oft unbemerkt. Die häufigste Allergieform, die auftritt, ist die Kontaktallergie. Es kommt zu einer Reaktion, wenn der die Allergie auslösende Stoff, das sogenannte Allergen, die Haut in direktem Kontakt berührt. Der Körper reagiert nicht sofort abwehrend, sondern erst nach einer Sensibilisierung, die die Betroffenen gar nicht bemerken.

Das Allergen dringt zunächst in Haut und Körper ein, wo es als Fremdstoff wahrgenommen wird. Der Körper aktiviert das Immunsystem und bekämpft den Fremdstoff. Trifft nun das gleiche Allergen erneut in Kontakt mit dem Körper, so erinnert sich das Immunsystem an den Fremdstoff und löst eine allergische Reaktion aus.

Allergene sind häufig unedle Metalle wie Nickel, Kobalt und Chrom, sowie Farb- und Konservierungsmittel und Monomere.

Häufig gestellte Fragen zu Allergien bei zahnärztlichen Werkstoffen:

Muss ich als Allergiker auf Zahnersatz verzichten?

Nein, auch Allergiker müssen in aller Regel nicht auf hochwertigen Zahnersatz verzichten. Oft löst nur ein Stoff die Allergie aus. Ist dieser Verursacher gefunden, kann gezielt nach einer Alternative gesucht werden.

Kann ich es im Vorfeld vermeiden, Allergien auf Zahnersatz zu bekommen?

Ja. Lassen Sie einen sogenannten Epikutantest bei Ihrem Hautarzt durchführen. Er stellt damit fest, ob Ihre Haut und damit auch Ihre Schleimhaut allergisch auf bestimmte zahnärztliche Werkstoffe reagiert. Dazu werden Materialproben, die Sie auf Anfrage von uns erhalten, mit Pflasterstreifen auf dem Rücken aufgeklebt. Nach 48 Stunden zieht der Hautarzt die Streifen ab, kontrolliert die Reaktion und wiederholt den Test für weitere 24 Stunden. Die Ergebnisse werden in einen Allergiepass eingetragen.

Lohnt sich die Wahl eines hypoallergenen Produktes wie VALPLAST®  oder Rainer balance?

Ja, denn hypoallergene Werkstoffe wie VALPLAST® oder Rainer Balance enthalten keine Stoffe mit bekanntem allergenen Potential. Titan, hochgoldhaltige Legierungen und Keramiken sind ebenfalls gut verträglich. Vor allem Patienten, die allgemein zu Hautirritationen und Kontaktallergien neigen, sollten im Zweifelsfall besser ein hypoallergenes Produkt auswählen. Aufgrund der zahlreichen Umwelteinflüsse leiden immer mehr Menschen unter Allergien.

Wie hoch sind die Kosten für hypoallergenen Zahnersatz?

Wegen des aufwändigeren Herstellungsverfahrens muss für hypoallergenen Zahnersatz etwas mehr gerechnet werden als für herkömmlichen Zahnersatz.  Trotzdem bleibt diese Top-Versorgung bezahlbar und preislich sehr attraktiv. Das Plus an Lebensqualität und Sicherheit macht die geringen Mehrkosten schnell wieder wett.

Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich einen individuellen Kostenvoranschlag!