Teleskopierende Versorgung2018-07-17T02:05:00+00:00
Teleskopierende Versorgung

Teleskopkronen bieten eine ideale Lösung, wenn es um Ästhetik und zugleich hohe Funktionalität beim herausnehmbaren Zahnersatz geht. Zudem zeichnen sich Teleskopkronen durch eine sehr solide Basis bei zugleich hohem Tragekomfort aus. Besonders bei Zähnen mit vorgeschädigtem Zahnhalteapparat (vorangegangene Parodontitis), verleihen Teleskopkronen der Versorgung eine besondere Stabilität.

Teleskopkronen sind ineinander gleitende Doppelkronen, die die eigenen natürlichen Zähne bzw. Implantate mit einer brückenähnlichen Teilprothese verbinden. Dabei werden die Innenkronen fest auf den Zahnstümpfen befestigt, während die Außenkronen in die brückenähnliche Prothese integriert sind und passgenau über die Innenkronen geschoben werden können. So ist eine optimale Abstützung und Druckverteilung gewährleistet. Schädliche Kippkräfte und eine

Keramik – moderner Werkstoff für höchste Ansprüche

Große Vorteile von Teleskopkronen sind die optimale Reinigungsmöglichkeit und die gute Reparatur- und Erweiterungsfähigkeit. Beim Reinigen der Zähne können Sie den abnehmbaren Teil herausnehmen und gründlich unter direktem Sichtkontakt säubern. Die Innenkronen werden ebenfalls frei zugänglich, wodurch eine optimale Mundhygiene gewährleistet werden kann. Platzt aufgrund eine kleinen „Unfalls“ einmal etwas von der Verblendung oder dem Kunststoff ab, kann es problemlos innerhalb kürzester Zeit wieder repariert werden. Ebenso einfach kann eine Versorgung mit Teleskopkronen erweitert werden. Geht einer der Pfeilerzähne verloren, muss keine komplette Neuanfertigung des Zahnersatzes gemacht werden. Die Erweiterung erfolgt problemlos und unkompliziert. So schont der Patient seinen Geldbeutel und seine Nerven.

Teleskopierende Versorgungen bieten wir in folgenden Varaianten an:
– Galvanotechnik (99% Feingold)
– Gusstechnik ( Edelmetall, goldreduzierte Legierungen und Nichtedelmetall)
– Zirkon – Primer – Teleskope